Empfohlener Beitrag

SGH und WGH (Details)

Die Events zum Abbau von Stress und Frust und zur Realisierung  unerfüllter Fantasien! Der SGH Die Idee des Spanking Gerichtshofes ...

Dienstag, 14. Juni 2016

We're Back!



Dreams of Spanking is back online

Als vor über einem Jahr in England wieder einmal die Zensur gegenüber Produzenten von Erotik Videos zuschlug, haben viele Freunde der betroffenen Hersteller ungläubig zur Kenntnis nehmen müssen, dass Dummheit, Ignoranz und Heuchelei niemals aussterben.
Zusammen sind diese drei menschlichen Schwächen eine Macht! Ausgerechnet „Dreams of Spanking“ wurde das erste Opfer von Sittenwächtern, die einen geradezu lächerlichen Katalog von verbotenen Inhalten erfanden. Deren Durchsetzung zog praktisch jedes bestehende Produkt aus dem Verkehr, in dem Praktiken dargestellt wurden, die sexuell aktive Erwachsene als Teil ihrer Neigung betrachten, die niemandem schaden und keinerlei dauerhafte gesundheitliche Schäden verursachen.

Der völlig überbordende Eifer dieser Vigilanten verbot aber nicht diese Praktiken selber, wie z.B. Natursekt, Fisting und Queening, auch nicht die Herstellung von Videos mit solchen Inhalten, sondern ausschließlich deren Verkauf über das Internet an Engländer. Damit die Produzenten nicht einfach ihre legal hergestellte Produkte über Server im Ausland verkauften, wurde die sogenannte „redaktionelle Verantwortung“ für ein Verbot zugrunde gelegt, d.h. man verfolgte nicht die Betreiber von ausländischen Servern, sondern den Verkauf von Videos mit verbotenen Handlungen durch in UK ansässige Hersteller.
Das alles machte überhaupt keinen Sinn, zumal alle in Videos zensierten Praktiken in UK legal waren und legal sind.
Nun, es gab einen enormen Sturm gegen diesen Unsinn. Eine der Protagonisten war Pandora Blake, die  ihre Webseite schloss, statt sich selber zu zensieren und den Kampf gegen diese ruinöse Zensur aufnahm. Sie wurde dabei von vielen Kunden unterstützt z.B. durch „Sponsored Caning“ bei dem sich prominente Spanking Models von Pandora einen richtigen Hintern voll abholten und der „Sponsor“ ihr dafür eine Spende zukommen ließ. Diese Canings wurden zusammen mit Hintergrund Informationen zur laufenden Kontroverse ins Netzt gestellt.
Pandora Blake ist nicht nur eine sehr intelligente junge Frau, sondern in Schrift und Wort ausgesprochen überzeugend. Im Laufe des Jahres bis heute war sie in sämtlichen britischen Fernsehkanälen präsent und gab die Unterstützer der Kampagne der Lächerlichkeit preis.
Das Endresultat war nicht nur die Aufhebung der Zensur, sondern auch die Auflösung der Agentur, die für die Zensur von Videos verantwortlich war. Also Sieg auf der ganzen Linie.
Vor zwei Tagen erhielt ich von Pandora eine Mail mit zwei Worten:

We’re Back!

Ich gratuliere ihr nicht nur noch einmal als Verfasser dieses Blogs und als einer ihrer allerersten Kunden, sondern auch als politischer Mensch, der zu Zeiten von IS-Irrsinn, Bürgerkrieg, Flüchtlingsdrama, Terror und Politiker-Psychopathen nicht auch noch das hässliche Gesicht offizieller Zensur in einer der westlichen Demokratien beklagen will.

Bitte untertsützt Pandora, indem Ihr gelegentlich ein Abo für einen Monat kauft. Die Videos gehören zum besten, das für Spankos im Netz zu haben ist.

Keine Kommentare: