Empfohlener Beitrag

SGH und WGH (Details)

Die Events zum Abbau von Stress und Frust und zur Realisierung  unerfüllter Fantasien! Der SGH Die Idee des Spanking Gerichtshofes ...

Montag, 8. September 2014

Noch einen Monat bis zum Anmeldeschluss

nun ist es nur noch einen guten Monat bis zum Ablaufen der Anmeldefrist für den V. SANKING GERICHTSHOF. Die Zeit verrinnt schnell, und wir haben schon mehr als 70 Prozent Anmeldungen. Da unsere Gastgeberin nur eine begrenzte Zahl von Gästen versorgen kann, müssen wir leider eine Obergrenze für die Zahl der Teilnehmer festsetzen. Also bitte nicht bis zum 10.10. abwarten, es könnte zu spät sein!

Es hat sich gezeigt, dass nicht jeder bei der Anmeldung seine Kontodaten preisgeben will, obwohl das Konto von Yoko und Randy diskret ist und keine Rückschlüsse zulässt. In diesem Fall teilt der angemeldete Teilnehmer mit, er wünsche vor Ort bar zu bezahlen.

Das hat für unsere Gastgeberin jedoch den Nachteil, dass sie für Einkäufe in Vorlage gehen muss.

Ich möchte daher vorschlagen, alternativ PayPal zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs zu benutzen. Die Methode ist absolut sicher und diskret. Wer kein Konto bei PayPal hat, kann mich fragen, wie das geht.

Wir sind gerade dabei, einige Veränderungen im Ablauf zu diskutieren. Das Stehen am Pranger in ausgewählten Fällen nach der Bestrafung scheint schon Konsens zu sein. Auch Bewährungsstrafen wird es wieder geben. Wer gegen die Auflagen verstößt, muss noch einmal über den Bock. Anderes wird noch diskutiert.

Jedenfalls können alle, die einmal den Kick erleben wollen, sich in die Hand strenger Richter zu begeben und mehr oder minder ohnmächtig zu akzeptieren, was die Spanking Justiz beschließt, sicher sein, dass diese Vollmacht an das Gericht nicht missbraucht werden wird. Es bekommt nicht nur jeder was er verdient, sondern auch was er will!

Wir werden uns ganz besonders freuen, wenn noch mehr passive Damen einmal den Sprung ins kalte Wasser des Unwägbaren wagen wollen, um ihre Erfahrungen im realen Spiel um eine Facette zu erweitern. Während die Internate sicherlich ein guter Einstieg sind, ist der Gerichtshof ein Spiel ohne Optionen. Im Internat kann man wahlweise brav oder unartig sein, doch beim Gerichtshof gibt es in der Regel keine Unschuldslämmer!  Traut Euch, meine Damen, Ihr bekommt unter Garantie das, was Ihr Euch vielleicht schon lange in Gedanken als „verdiente Strafe“ erträumt habt, möglicherweise für Vergehen, die lange zurück liegen, für deren Ahndung aber bisher der authentische Rahmen fehlte. Das gilt natürlich auch für die passiven Herren.

Anmeldeschluss für alle ist entweder der 10. Oktober, oder aber die Überschreitung der möglichen Teilnehmerzahl

Keine Kommentare: